Hobbyliga Saison 2018/2019

Von Herbst 2018 bis in den Frühling 2019 trat die Mannschaft des TV Colgenstein-Heidesheim wieder in der Hobbyliga des Badmintonverbandes Rheinhessen-Pfalz an. Am Ende wurde ein starker vierter Platz bei sieben teilnehmenden Mannschaften belegt, was eine deutliche Steigerung im Vergleich zu den letzten Jahren darstellt.

 

Bei insgesamt 12 Partien, von denen die Hälfte in der Colgensteiner Turnhalle absolviert wurden, standen vor allem der Spaß und der Teamgeist im Vordergrund. Nichtsdestotrotz erhitzten sich bei dem ein oder anderen knappen Spiel die Gemüter und der Wettbewerb rückte eine wenig mehr in den Blickpunkt. Alles in allem konnten wir bei den Spielen viel Erfahrung sammeln und uns durch das Messen mit den anderen Mannschaften verbessern.

Ein wichtiger Baustein in dieser Saison war der Einsatz von unserer neuen Mitspielerin Andrea Rakowski, die zu Saisonbeginn erst seit knapp über einem Jahr bei uns mittrainiert hatte und unser Mixed merklich verstärkte. Gegen Ende der Saison fuhr das Mixed mit Andrea zwei wichtige Siege ein, unter anderem das entscheidende Spiel in der Auswärtspartie gegen Bellheim, welche dadurch gewonnen werden konnte.

Der Höhepunkt der Saison war das Auswärtsspiel bei der zweiten Mannschaft von Grünstadt, bei dem der erste Sieg der Saison eigefahren werden konnte. Nachdem Attila Grünziger und Helge Weisenstein im Herrendoppel und Benjamin Bentner im Herreneinzel gewinnen konnten, fehlte nur noch ein Sieg zum Gewinn des Spiels. Im Dameneinzel bewies Janina Friederich unter den Augen der ganzen Halle in einem sehr umkämpften dritten Satz unglaubliche Nervenstärke und konnte mit ihrem Sieg das Spiel für die Colgensteiner gewinnen, was der Startpunkt eines starken Saisonendspurts war. Mit insgesamt vier weiteren Siegen gegen die Neulinge aus Otterberg und Bellheim konnte der vierte Platz gesichert und der Blick für die nächste Saison nach oben gerichtet werden.

Unabhängig von den Ergebnissen waren fast alle Spiele sehr unterhaltsam und es konnten Kontakte mit anderen Mannschaften geknüpft werden, die in der Sommerpause bei dem ein oder anderen Turnier oder gemeinsamen Training gepflegt werden. Für die nächste Saison liegt der Fokus hauptsächlich auf der Behauptung des vierten Platzes, obwohl auch über den dritten Platz nachgedacht werden kann, der in dieser Saison nur knapp verpasst wurde.


Drucken